jazzthetik, deutschland (2017) — Trad.Attack!

jazzthetik, deutschland (2017)

Noch einen Schritt weiter [als die zuvor besprochene Gruppe Kata] geht das Trio Trad.Attack! Die drei Esten begnügen sich nicht damit, Transkriptionen alter Lieder nachzusingen - sie bauen die originalen Feldaufnahmen aus Volksliedarchiven in ihre Stücke ein. Die kratzigen Stimmen im knisternden Sound verankern eine Musik im Gestern, die sonst sehr heutig klingt. Pop-, Psychedelic- und Prog-Anteile rücken die folkige Grundstimmung der Kinderreime, Tänze, Schlaflieder und Beschwörungsformeln gegen Wölfe immer wieder in neues Licht. Lobenswerterweise klingen vor allem die rockigen Passagen nicht wie „das-was- sich-Folkmusiker-unter-Rock-vorstellen“. Da ist schon richtig Dampf dahinter. In nur drei Jahren Bandgeschichte haben Trad.Attack! in ihrer Heimat bereits etliche Preise gesammelt. Hierzulande sind sie noch zu entdecken.

Dafür gibt's stolze 4 (von 5) Punkten.